Verlosung von Brustoperationen von Wettbewerbszentrale gestoppt

Ein Radiosender warb für seine Aktion „Traumbusen“ in Zusammenarbeit mit einem Facharzt für plastische Chirurgie mit dem Slogan „Wir schenken Dir eine Brustvergrößerung!“

Teilnehmerinnen ab 21 Jahren konnten sich mit einem Formular bewerben:

 

„Füllt das folgende Formular aus und schickt uns Bilder von Eurer Oberweite (von vorne, von links & von rechts fotografiert, gerne ohne Kopf…).“

Das Los sollte am Ende entscheiden, welche der vorher vom Arzt untersuchten Bewerberinnen die Brustvergrößerung gewinnt.

 

Nach Auffassung der Wettbewerbszentrale verstößt die Aktion gegen das Heilmittel-werbegesetz(§ 11 Abs.1 Satz 1 Nr. 13 HWG). Die Verlosung von medizinischen Behandlungen ist danach unzulässig. Zudem ist Ärzten übermäßig „anpreisende“ Werbung aus berufsrechtlichen Gründen nicht gestattet.

Der Radiosender hat nach der Beanstandung der Wettbewerbszentrale seine Aktion gestoppt.